Frohe Ostern mit Musik

23. April 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Ein tiefer Griff in die Kiste mit den Postkarten – und das ist dabei herausgekommen:

Ja, auch in Frankreich wird Ostern gefeiert. Wir grüßen unsere westlichen Nachbarn und wünschen Joyeuses Paques !

Trade Cards – Akkordeon und Concertina als Werbehelfer

5. April 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Ob in Amerika oder in Europa: Mit den ihren Packungen beigefügten Sammelkarten haben früher die Kaufleute darum geworben, dass die Kundinnen und Kunden immer wieder zu Produkten aus ihrem Unternehmen griffen. Es gab zahlreiche, oft umfangreiche Motivserien, die begeistert gesammelt wurden und natürlich auf Vervollständigung drängten …

Hier einige Beispiele amerikanischer Unternehmen. die Trade Cards zu Werbezwecken einsetzten:

Postkarte 21: Akkordeongeschäft Leclercq in Valenciennes

20. März 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Maison d’accordéons J. Leclercq
49 Rue de  Famars, Valenciennes

Jede Menge Knopfakkordeons. Da möchte man doch auf der Stelle eintreten, stöbern, kaufen … Aber ich habe keine Ahnung, ob der Laden noch existiert.

L’accordéon de mon père

14. März 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Buchcover 8

L’accordéon de mon père : Une enquête intime
von Pierre Péan

Ein Buch aus dem Jahr 2006, das meines Wissens nicht in deutscher Sprache erhältlich ist.
Edition Fayard

Postkarte 20: Akkordeonspieler im Wiener Schottenhof

4. März 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Künstlerkarte Ludwig Hans Fischer: Wien, 1. Schottenhof

Ein offenbar körperbehinderter Mann spielt Akkordeon. Hoffentlich werfen die vorbeieilenden Damen eine Münze in den bereitstehenden Sammelteller…

Der österreichische Maler Ludwig Hans Fischer wurde 1848 in Salzburg geboren. Er starb 1915 in Wien.

Begriffsverwirrung: Concertina oder was?

6. Februar 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

„Le Meilleur de l’accordeon“ verspricht diese DVD, deren Herstellerbezeichnung ich nicht genau lesen kann, außer dass hier ein Apach Network am Werk ist.

Aber was sehen meine Augen da für ein Instrument? Ja, das ist doch … Ich schaue vorsichtshalber noch einmal hin, aber da ist wirklich kein Akkordeon abgebildet, sondern eine Concertina.

Sorgfältige Arbeit ist das nicht. Aber diese Begriffsverwirrung scheint mir weit verbreitet zu sein, sowohl bei Profianbietern wie bei Amateuren. Man muss sich nur mal bei Ebay umschauen. Dabei ist weniger das Akkordeon Opfer falscher Etiketten, es trifft viel häufiger die Concertina: Akkordeon, Harmonika, Melodeon, Bandoneon, Bandonium … sind ebenso gern wie falsch verwendete Begriffe.

Dass es verschiedene Concertina-Systeme gibt, die „ihrem“ Instrument eine spezielle Bezeichnung mit auf den Weg geben (Anglo, English, Duett, deutsche Konzertina …) und den Durchblick nicht leichter machen, will ich meinerseits an dieser Stelle nur erwähnen. Klaus Wenger hat sich auf KonzertinaNetz unter „Instrument“ die Mühe gemacht, hier Aufklärung zu leisten.

Postkarte 19: Akkordeon in Gabun

25. Januar 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Hier spielt ein junger Akkordeonspieler zum Tanz auf: Bewohner/innen eines Dorfes im zentralafrikanischen Staat Gabun tanzen den „Fang“.

Ich weiß nicht, welche Rolle das Akkordeon in Afrika spielt. Vermutlich eher eine untergeordnete, mit Ausnahme vielleicht von Madagaskar. Dort scheint mir nach meinen Beobachtungen das „Schifferklavier“ recht beliebt zu sein.

Best Made: Reklamemarke für Hohner-Akkordeons

20. Januar 2011 § Ein Kommentar

Heute stelle ich nach längerer Zeit mal wieder eine Werbeemarke der Fa. Matthias Hohner vor. Sie ist wesentlich größer als die herkömmlichen Reklamemarken des Akkordeon-Herstellers. Entworfen wurde das hier aus meiner kleinen Sammlung vorgestellte Stück vom „Kaiserlichen Marinemaler“ Stöwer. Hohner zierte mit Marken dieser Art die Verpackungen (Kartons) seiner „Accordeons“.

Ist es die Akkordeonmusik, die die beiden Matrosen in der Mitte des Bildes so dahinschmelzen lässt?

Mehrzweckwaffe Akkordeon

12. Januar 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Ein Akkordeon ist nicht nur zum Spielen da. Es macht sich immer gut und findet für die unterschiedlichsten Zwecke Verwendung.

Zum Beispiel als Spardose:

Oder als Deko für einen Aschenbecher/Kerzenständer:

Und wer selbst beim Duschen nicht auf ein Akkordeon verzichten will, sollte sich vielleicht diesen Duschvorhang zulegen:

Offenbar ist alles möglich. Nicht nur bei einem japanischen Autokonzern.

Postkarte 18: Ein frohes Neujahr

31. Dezember 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Da kann Knopfdruck:: sich nur anschließen: Eine frohes Neues Jahr 2011 – natürlich mit Akkordeon, Concertina oder Bandoneon!

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Fundstücke auf Knopfdruck::.

%d Bloggern gefällt das: