Begriffsverwirrung: Concertina oder was?

6. Februar 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

„Le Meilleur de l’accordeon“ verspricht diese DVD, deren Herstellerbezeichnung ich nicht genau lesen kann, außer dass hier ein Apach Network am Werk ist.

Aber was sehen meine Augen da für ein Instrument? Ja, das ist doch … Ich schaue vorsichtshalber noch einmal hin, aber da ist wirklich kein Akkordeon abgebildet, sondern eine Concertina.

Sorgfältige Arbeit ist das nicht. Aber diese Begriffsverwirrung scheint mir weit verbreitet zu sein, sowohl bei Profianbietern wie bei Amateuren. Man muss sich nur mal bei Ebay umschauen. Dabei ist weniger das Akkordeon Opfer falscher Etiketten, es trifft viel häufiger die Concertina: Akkordeon, Harmonika, Melodeon, Bandoneon, Bandonium … sind ebenso gern wie falsch verwendete Begriffe.

Dass es verschiedene Concertina-Systeme gibt, die „ihrem“ Instrument eine spezielle Bezeichnung mit auf den Weg geben (Anglo, English, Duett, deutsche Konzertina …) und den Durchblick nicht leichter machen, will ich meinerseits an dieser Stelle nur erwähnen. Klaus Wenger hat sich auf KonzertinaNetz unter „Instrument“ die Mühe gemacht, hier Aufklärung zu leisten.

Süddeutsches Konzertina-Treffen in Wartaweil am Ammersee

23. Januar 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Im April ist es wieder soweit: Von 15. – 17. 4. findet das nächste Frühjahrs-Konzertina-Treffen statt, dessen Schwerpunkt vor allem auf dem gemeinsamen Musizieren liegt. Allerdings hat sich das Treffen auch zu einer Anlaufstelle für Anfänger/innen entwickelt, so dass bei Bedarf Kurse für die Deutsche Konzertina und die Anglo Concertina angeboten werden.

Interessenten, die noch nicht wissen, welche Konzertina/Concertina sie kaufen sollen, bilden die dritte Besuchergruppe. Hier können sie die verschiedenen Typen sehen, hören, antesten und sich beraten lassen.

Seitens der Veranstalter wird mit einem überschaubaren Kreis von ca. 15 Teilnehmer/innen gerechnet, so dass das Treffen gut zum gegenseitigen Kennenlernen und Knüpfen von Kontakten genutzt werden kann.

Übrigens: Auch wenn es sich um ein „Konzertinatreffen“ handelt, sind Musiker/innen, die andere Instrumente spielen, ebenfalls willkommen.

Weitere Informationen unter Treffen/Kurse auf KonzertinaNetz.

Áine Fitzgerald: kleines Mädchen – große Concertina

1. Dezember 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Áine Fitzgerald spielt Irish Concertina

Dass es sich bei einer Irish Concertina um ein großes Instrument handelt, kann man ja nun wirklich nicht behaupten. Aber in den Händen der 10jährigen Àine Fitzgerald kommt sie einem doch ziemlich riesig vor.

Hier ein Video aus dem Jahr 2009, auf dem die junge talentierte Musikerin, begleitet von ihrem Vater, zwei Reels spielt.

Zeit für den Wunschzettel

28. November 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Es muss unter dem Weihnachtsbaum ja nicht unbedingt so aussehen, wie es sich die Firma Hohner in dieser Anzeige aus den 50er oder 60er Jahren verständlicherweise vorstellt. Aber sicher werden viele (auch potentielle) Freundinnen und Freunde des Akkordeons die Gelegenheit nutzen, um sich ein (neues) Instrument zu wünschen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Und je nach Interessenslage kann es statt eines Akkordeons durchaus auch ein Bandoneon oder eine Concertina sein.

Wie heißt es doch in der Anzeige? „Das große Vergnügen beginnt auch für Sie mit den selbstgespielten Melodien. Es ist herrlich, spielen zu können, was am meisten Spaß macht.“

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Niamh Ni Charra tourt mit dem Irish Folk Festival

9. November 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Seit Oktober tourt das mittlerweile 10. Irish Folk Festival durch die deutschen Lande. Mit dabei und deshalb für Knopfdruck:: von Interesse: die irische Concertina-Spielerin und Fiddlerin Niamh Ni Charra mit ihrer Band.

Ich habe die Musikerin Anfang vorigen Jahres live erlebt, als sie mit Carlos Nunez auf Tournee war, und war begeistert von ihrer Ausstrahlung und ihren musikalischen Fähigkeiten, sowohl auf der Irish Concertina als auch auf der Geige.

Neben der Niamh Ni Charra Band gehören Mat Walklate, Tom O’Donovan und The Doonans zur diesjährigen Besetzung des Irish Folk Festivals.
Folgende Termine stehen noch an:

10. 11. – Buchholz (Empore)
11. 11. – Peine (Forum Peine)
12. 11. – Rostock (Nicolaikirche)
13. 11. – Neubrandenburg (Konzertkirche)
14. 11. – Bremerhaven (Stadthalle)

Weitere Informationen unter www.irishfolkfestival.de.

Postkarte 14: Mit Musik viel gute Gaben

8. Oktober 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Mit Musik viel gute Gaben, sollst heut Du zum Geburtstag haben

Diese Karte ausgerechnet heute … das kann doch kein Zufall sein!

Die guten Gaben lagen heute morgen auch auf dem Frühstückstisch. Darunter ein 3er-Pack von Zweitausendeins mit älteren CDs  der Gruppe Liederjan: Live aus der Fabrik (Deutsche Volkslieder aus 5 Jahrhunderten), Volksmusik aus der heilen Welt, Der Mann mit dem Hut. Traditionelle  deutsche Volkslieder – „echte“ Lieder des Volkes, kein volkstümliches Gedudel. Sehr schön.

Da bei Liederjan ja immer eine Concertina dabei ist, kann es gut sein, dass sich die eine oder andere der drei CDs bald in der Rubrik „Aus meinem CD-Regal“ wiederfindet.

57. Hummelkurse: diatonisches Akkordeon und Concertina

29. September 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Hummelkurse? Was steckt  denn da hinter? Auf www.hummelkurse.de finden wir die Aufklärung:

1978 gründete sich in Frankfurt am Main das Drehleierensemble »Die Hummel«. Mitglieder der »Hummel« verfassten 1980 eine Drehleierschule, die seitdem zum Standardwerk für den Einstieg in das Drehleierspiel geworden ist.
Heute steht die Hummel für eine renommierte Kursarbeit mit dem Schwerpunkt Drehleier. Das Angebot wurde um Kurse für Diatonisches Akkordeon sowie Dudelsack erweitert. Die Kursleiter und Kursleiterinnen kommen aus dem ganzen Bundesgebiet und sind in verschiedenen Gruppen aktiv.
Im Jahre 2004 hat sich die Hummel dem Bordun e.V angeschlossen.
Seit 1980 finden Hummelkurse zweimal jährlich statt.

So, jetzt wissen wir, was es mit „Hummelkursen“ auf sich hat.

Die nächsten Kurse finden vom 12. – 14. November in Naurod bei Wiesbaden statt. Vorgesehen sind laut Auflistung auf der Homepage von Oliver Stoffregen, einem der Akkordeon-Lehrer, folgende „Werkstätten“:

  • Diatonisches Akkordeon in 4 Niveaustufen (Klaus Walter, Vera Pitzschel- Severin, Oliver Stoffregen)
  • Tanzrepertoir für diatonisches Akkordeon (Hans Lang)
  • Drehleier in 6 bis 7 Niveaustufen (Ange Hauck, Fredi Pitzschel, Gabi Schneider-Jung, Rüdiger Wesp u.a.)
  • Tanzrepertoir für Drehleier (Ulrich Hammann)
  • Dudelsack Spielkurs (Tilman Teuscher)
  • Dudelsack (Hümmelchen) Schnupperkurs (Torsten Blau)
  • Ensemblekurs für alte Instrumente (Paul Beekhuizen)
  • Improvisation (Michael von der Weth)
  • Kinder Bandworkshop (Jochen Riemer)
  • Spielkurs für Northumbrian Smallpipes (Ansprechpartner: Ulrich Meißner)
  • Spielkurs für Concertina (Ansprechpartner: Klaus Wenger)

Ein hochinteressantes Angebot für Spieler/innen des diatonischen Akkordeons, aber auch der Concertina, wie der letzte Punkt der Auflistung zeigt.

Auskunft/Anmeldung bei Heinz und Gabi Schneider-Jung, Altegasse 62, 55218 Ingelheim, Tel: 06132 / 798012
http://www.hummelkurse.de

Ewig jung und rastlos: Liederjan

24. September 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Ich muss zugeben, dass ich längst den Überblick über die wechselnden Besetzungen von Liederjan verloren habe. Leider steht derzeit auch d e r Teil der Liederjan-Homepage nicht zur Verfügung, der früher einen Überblick über die im Laufe der Jahrzehnte zur Gruppe gehörenden Musiker beinhaltete.

Was ich aber weiß, ist, dass neben vielen anderen Instrumenten, die zum Einsatz kamen, immer (mindestens) ein Gruppenmitglied Concertina gespielt hat. Heute ist das Jörg Ermisch, der einzige aus der „Urbesetzung“ Verbliebene. Mit Hanne Balzer ist seit einiger Zeit auch eine Akkordeonistin mit „an Bord“. Da lohnt es sich doch für Knopfdruck::, mal einen Blick auf den Terminkalender von Liederjan zu werfen. Hier die in der ersten Oktober-Hälfte geplanten Auftritte:

01.10. Eckernförde (24340) Siegfried-Werft;
Vogelsang 12
Verein Hafenmusik
20h
——————-————————-
02.10. Husum (25813) Speicher Husum;
Hafenstr. 17
20:30h
——————————————–
04.10. Wangerooge (26486) Kleiner Kursaal;
Strandpromenade
20h
——————————————–
09.10. Eschweiler (52249) Eschweiler Talbahnhof;
Raiffeisenplatz 1-3
20h
——————————————–
14.10. Föhr / Boldixum (25938) Erdbeerparadies;
Ocke-Nerong Str. 29
20h
——————————————–
15.10. Barmstedt (25355) Humburg Hus;
Chemnitzstr.
20h
——————————————–
16.10. Süstedt (27305) Noltesche Scheune;
Mühlenweg 1
20h

Insbesondere die im Norden der Republik beheimateten Musikfreundinnen und -freunde können sich über zahlreiche Termine freuen.
Im weiteren Verlauf des Jahres macht sich Liederjan aber auch etliche Male mehr in südliche Richtung auf den Weg, wie die vollständige Übersicht auf der Homepage belegt.

Hier ein Video, das Liederjan in der aktuellen Besetzung bei einem Auftritt in Alma Hoppes Lustspielhaus im Oktober 2009 zeigt:

Concertina-Workshop mit Jürgen Leo in Berlin

19. September 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Am Samstag, 9. Oktober 2010, um 14.30 Uhr ist es (wieder) soweit:  Im Berliner Ladengeschäft des Akkordeon-Centrums Brusch startet der nächste Concertina/Konzertina-Workshop mit dem Musiker Jürgen Leo (ex Liederjan).

Sowohl Anfänger/innen als auch fortgeschrittene Spieler/innen sind willkommen. Im Mittelpunkt steht der Spass am kleinen Sechseckigen, das sowohl als Begleit-Instrument zum Gesang als auch als Solo-Instrument eingesetzt werden kann. Das Angebot dürfte auch für Akkordeon-Spieler/innen, die ihr Wissen erweitern möchten, von Interesse sein. Wer keine eigene Concertina bzw. Konzertina hat, kann auf einem Leihinstrument lernen.

Die Teilnahme am Workshop, der ca. 4 Stunden dauern wird, kostet 45 EUR. Maximal 10 Personen können teilnehmen.

Anmeldung unter Tel.: 030. 850 7 850 9 oder berlin@akkordeoncentrum.de .

Süddeutsches Konzertina-Treffen auf der Tannenburg/Hohenlohe

14. September 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

24. – 26. September 2010

Lachenal Anglo Concertina

Über das bevorstehende Konzertina-Treffen auf der Tannenburg schreibt Klaus Wenger vom KonzertinaNetz:

„Dieser Kurs ist ein „Abfallprodukt“ des Süddeutschen Konzertina-Treffens in Wartaweil. Dort traf man sich zunächst zweimal jährlich, im Frühjahr und im Herbst.

Allerdings kam ein beträchtlicher Teil der Teilnehmer aus dem Norden Süddeutschlands, und so kam die Idee auf, eines der beiden Treffen weiter nach Norden zu verlagern.

Kurzfristig hat sich Anfang August 2010 die Gelegenheit ergeben, schon für 2010 einen Termin auf der Tannenburg zu bekommen. Sollten sich trotz der kurzen Vorlaufzeit mindestens 10 Interessenten melden, könnten wir im September einen Probedurchlauf starten  und die Burgmauern auf ihre Standfestigkeit hin testen 😉

Die Tannenburg liegt ziemlich zentral im Dreieck Stuttgart – Würzburg – Ulm bzw in der Mitte zwischen Karlsruhe/Mannheim und Nürnberg.

Interesse? Ansprechpartner ist Klaus Wenger, der auch für Anfragen und Anmeldungen per e-mail an konzertinanetz@web.de zur Verfügung steht.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Concertina auf Knopfdruck::.

%d Bloggern gefällt das: