Ralf Weihrauch: Folk aus Irland, England, Schottland

27. Juni 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Selbstbewusstsein hat er. Sogar reichlich. Auf seiner Homepage beschreibt Ralf Weihrauch sich selbst als „begnadeten“ Akkordeonisten. Was ist dran an dieser Selbsteinschätzung?

Ich kannte den Akkordeonspieler (und Sänger) Ralf Weihrauch bislang nicht. Er hat sich irischen, englischen und schottischen Folksongs und Tunes verschrieben. Auf seiner Homepage sind relativ lange Soundclips der Titel seiner jüngsten CD „Hole in One“ anklickbar, und die klingen wirklich nicht schlecht. „Begnadet“ hin oder her: Spaß macht das Zuhören auf jeden Fall.

Im Juli gibt es mehrfach Gelegenheit, Ralf Weihrauch live zu erleben und sich ein Bild von seinen Qualitäten als Musiker und Entertainer zu machen.

Hier drei Termintipps:

Sonntag, 04. Juli:   Hünxe Gartrop, Kultur in der Schlosskapelle
Mittwoch, 14. Juli:  Volmarstein Evangelische Stiftung (Duo Belbowz)
Mittwoch, 28 Juli:  Datteln Ahsen, Landhotel Jammertal

Pflanzplätz – querbeet

13. Mai 2010 § Ein Kommentar

[Aus meinem CD-Regal 6]

„Querbeet“ der Schweizer Gruppe Pflanzplätz hat sich ganz schnell zu einer meiner Lieblings-CDs entwickelt. Die Gruppe besteht im Kern aus Thomas Aeschbacher und Simon Dettwiler, die beide hervorragend das Schwyzerörgeli, die Schweizer Variante des diatonischen Akkordeons, spielen, sowie Jürg Nietlispach an Kontrabass und Gitarre. Bei Bedarf wirken jedoch auch Gäste mit – wie auch auf dieser CD.

Der Titel „Querbeet“ beschreibt den Inhalt der CD recht gut. Sie enthält sowohl traditionelles „Material“ – manchmal schauen die drei Schweizer Musiker dabei auch über die Berge nach Schweden und Finnland – als auch neue Titel, die zum allergrößten Teil aus der Feder von Thomas Aeschbacher stammen. Was das Schwyzer Örgeli angeht, scheinen die Aeschbachers auf eine lange Familientradition zurückblicken zu können. Auch Vater und Urgroßonkel Aeschbacher sind unter den Komponisten. Die jüngste CD von Vater Werner Aeschbacher hat Knopfdruck:: übrigens vor einiger Zeit unter CD-Neuerscheinungen vorgestellt.

Es ist richtig schwer, aus dieser gelungenen jüngsten Pflanzplätz-Produktion Favoriten zu benennen. Wie wär’s mit den Titeln 3 (Benzenouwer Zürichtantz), 7 (Schwedischer Walzer) und 11 (Ghetto Tango)? Oder nehme ich doch lieber die Stücke 2 (Schwyzer Kultnacht), 9 (Oira) und 16 (Valse à Michèle)? Oder …

Die CD ist im letzten Jahr beim Schweizer Label Narrenschiff erschienen. Informationen über Pflanzplaetz gibt es auf der Homepage der Gruppe.

Tracks: 01 Pius / 02 Schwyzer Kultnacht / 03 Benzenouwer Zürichtantz / 04 Ritartando / 05 Hänsu’s / 06 Valse à Blackout / 07 Schwedischer Walzer / 08 Wienergstürm / 09 Oira / 10 Aroser Holding & Co. / 11 Ghetto Tango / 12 Halbwienerisch / 13 Stüdubärg / 14 Stumpbärli / 15 Koole Sause / 16 Valse à Michèle / 17 Abschottisch

Le Vent du Nord: Traditionelle Musik aus Quebec

11. April 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Nach zwei erfolgreichen Konzerten in den Jahren 2007 und 2008 kommt die kanadische Gruppe Le Vent du Nord jetzt erneut nach Kiel und präsentiert ihr neues Programm “La Part du Feu”. Knopfdruck:: interessiert sich natürlich besonders für den Akkordeonspieler Réjean Brunet, der schon vor Jahren im Duo mit seinem Bruder André in der Formation “La Bottine Souriante” musikalisch überzeugte. Später schloss er sich der Gruppe “La Volée d’Castors” an.

Wann: 14. April 2010
Wo: KulturForum in der Stadtgalerie, Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel
Beginn: 20:00 Uhr

Hier noch der Link zur Homepage der Gruppe.

BBC Radio 2 Folk Awards: John Kirkpatrick bester Musiker

16. Februar 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Beim diesjährigen BBC radio 2 Folk Awards erhielt der Brite John Kirkpatrick die Auszeichnung als “Musiker des Jahres”.

Kirkpatrick ist einer der bekanntesten und populärsten Musiker der Folkszene in Großbritannien. Er ist ein brillanter Spieler sowohl auf dem 3reihigen Knopf-Akkordeon als auch auf der Anglo-Concertina und dem Melodeon. Dabei reicht die musikalische Bandbreite vom Folk dancing bis hin zum experimentellen Rock. Im Laufe seiner Karriere, die in den frühen 70er Jahren begann, hat er mit vielen renommierten Künstlern und Gruppen zusammengearbeitet, so mit Richard Thompson, der Albion Band oder Steeleye Span.

Nähere Infos über John Kirkpatrick auf seiner Homepage.

Fürstenecker Folk&Tanztage: Werkstätten für diatonisches Akkordeon

21. Januar 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Im Rahmen der 12. Fürstenecker Folk&Tanztage vom 5. – 7. Februar sind diverse Werkstätten für diatonisches Akkordeon geplant. Das Angebot ist sowohl für AnfängerInnen als auch Fortgeschrittene von Interesse. Vorgesehen sind:

Werkstätten für

* Diatonisches Akkordeon für Anfänger/-innen (Karsten Evers)

* Diatonisches Akkordeon für etwas Fortgeschrittene (Oliver Stoffregen)

* Diatonisches Akkordeon – Bourrée Werkstatt für mittleres Spielniveau (Andreas Bothe)

* Spezialkurs für diatonisches Akkordeon “Improvisation/Arrangement” (Anne Niepold / Belgien)

Auf Anfrage mit Leihakkordeon (Gebühr 25 EUR)

Auf der Homepage www.burg-fürsteneck.de können das Programm und weitere Einzelheiten z.B. hinsichtlich der Anmeldung eingesehen werden. Dort kann man auch die gesamte Jahresplanung als PDF-Datei herunterladen. Es lohnt sich – die Einrichtung zeichnet sich durch ein hervorragendes Angebot aus.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Folk auf Knopfdruck::.

%d Bloggern gefällt das: